Der Blogger als Markenbotschafter. Empirische Studie über die Glaubwürdigkeit aus Sicht der Konsumenten

  • Blogger genießen innerhalb ihrer Community ein gewisses Ansehen und werden als eine Art Vertrauensperson gesehen. Durch ihre authentische und ehrliche Berichterstattung, werden sie als glaubwürdig wahrgenommen. Aktuell unterliegt die Blogosphäre einer zunehmenden Kommerzialisierung, weil private Blogger durch Werbung auf ihrem Blog, Einnahmen erzielen. Sie veröffentlichen bezahlte Artikel oder werden als Gesicht verschiedener Kampagnen von Unternehmen eingesetzt. Diese Veränderung des Weblogs, wirft die Frage auf, ob ein Blogger glaubhaft sein kann, wenn er als Markenbotschafter fungiert. Im theoretischen Teil der Arbeit wird der bisherige Forschungsstand zu dieser Thematik erläutert. Anhand einer empirischen Untersuchung, soll geklärt werden, wie die Blogger- Community die Glaubwürdigkeit von Weblogs bewertet. Die empirische Studie zeigt, dass sich die einst zugeschriebene Glaubwürdigkeit von Weblogs verschlechtert hat. Generell werden Blogs nur eine mittelmäßige Glaubwürdigkeit zugeschrieben. Wenn Blogger, gezielt als Markenbotschafter fungieren, fällt die Glaubwürdigkeitszuschreibung negativer aus.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lena Gaus
URN:urn:nbn:de:gbv:916-opus4-4637
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Date of first Publication:2017/09/14
Granting Institution:Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Date of final exam:2016/07/25
Release Date:2017/09/14
Tag:Markenbotschafter
GND Keyword:Blogosphäre; Glaubwürdigkeit; Marketing; Weblog
Pagenumber:75
Faculty:Verkehr-Sport-Tourismus-Medien