Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 10 of 14
Back to Result List

Die Nutzung von Sozialen Medien für Crowdsourcing am Beispiel von Fast Moving Consumer Goods in Deutschland

  • Dieser Beitrag beantwortet die Frage, ob und wie FMCG Marken ihre Präsenzen in den Sozialen Medien für Crowdsourcing nutzen. Dafür wurden im Rahmen einer quantitativen Analyse 5944 originäre Social-Media-Beiträge der Top 100 Marken der Lebensmittel-Zeitung analysiert. Es wird aufgezeigt, dass vor allem Facebook und Instagram gezielt für Crowdsourcing eingesetzt werden. Die Marken lassen ihre Follower neue Ideen und Konzepte einbringen und über Design- und Produktvorschläge abstimmen. Außerdem werden Marktforschungsteilnehmer und Microinfluencer rekrutiert. Damit bietet Crowdsourcing viele Möglichkeiten, Konsumenten direkt in den Innovationsprozess einzubinden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Antje Baumgarten
DOI:https://doi.org/10.26271/opus-1214
Series (Serial Number):EXPLORATIONEN (7)
Publisher:Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/ Wolfenbüttel
Place of publication:Suderburg
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Release Date:2021/04/12
Tag:Konsumgüter
crowdsourcing; social media
GND Keyword:Innovationsmanagement; Social Media
Issue:2/21
Page Number:18
Faculty:Handel und Soziale Arbeit
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International